Alarmierungsart: H1-Ölspur

Aus­ge­lau­fe­ne Betriebs­mit­tel wur­den im Bereich der Stra­ße Am Wind­park durch uns abgebunden.

Eine Ver­un­rei­ni­gung mit Kraft­stoff an der Bus­hal­te­stel­le Tau­nus­ka­ser­ne in Kemel wur­den von uns an den Gefah­ren­stel­len abge­streut und das Ein­si­ckern in Kanal­schäch­te aufgehalten. die Feu­er­wehr Zorn unter­stütz­te uns mit der Bereit­stel­lung von Bindemitteln.

Ein Ölfleck in der Orts­la­ge Kemel wur­de durch uns abge­streut und ein Ein­si­ckern in einen Kanal­ein­lauf verhindert.

Nach einem Ver­kehrs­un­fall in Kemel wur­de auf Anfor­de­rung der Poli­zei eine klei­ne­re Ölspur abgestreut.

Im Bereich der Bäder­stra­ße in Kemel wur­de eine ca. 200 m lan­ge Ölspur mit Bin­de­mit­tel abge­streut und aufgenommen. 

Vor der Bus­hal­te­stel­le an der ehe­ma­li­gen Tau­nus­ka­ser­ne in Kemel erstreck­te sich eine Ölspur bis auf die B 260 Höhe Abfahrt Heim­bach, die ein Bus des Per­so­nen­nah­ver­kehrs ver­ur­sacht hat­te. Wir unter­stütz­ten die Kame­ra­den aus Bad Schwal­bach (Heim­bach und Lind­schied) beim Abstreu­en…

Heu­te Mor­gen wur­den wir über die Leit­stel­le durch die Poli­zei zur einer Ölspur in Kemel ange­for­dert. Die Ölspur erstreck­te sich von der Grund­schu­le Kemel bis fast nach Heim­bach. Der Bereich der B260 in Rich­tung Heim­bach wur­de von der Stra­ßen­meis­te­rei abgearbeitet.…

Wäh­rend unse­res heu­ti­gen Ein­sat­zes bei einem Ver­kehrs­un­fall mit Todes­fol­ge kam es unweit auf der B 260 in Höhe der Abfahrt zum Gewer­be­ge­biet Kemel zu einem Auf­fahr­un­fall mit zwei Pkw, der mit zwei leicht ver­letz­ten Per­so­nen zum Glück glimpf­lich ausging. Die…

Nach­dem unser zwei­tes Lösch­fahr­zeug heu­te mor­gen aus dem Ein­satz wegen Sturm­scha­dens vor­zei­tig her­aus­ge­löst wur­de, bemerk­ten die Kame­ra­den auf der Fahrt ins Gerä­te­haus, dass die gesam­te inne­re Bäder­stra­ße in Kemel durch Öl/Diesel ver­un­rei­nigt wor­den war. Nach Hin­zu­zie­hen der Kame­ra­den aus Zorn…

Am Sams­tag­nach­mit­tag ver­lor ein unbe­kann­tes Fahr­zeug Die­sel auf einer meh­re­re Kilo­me­ter lan­gen Stre­cke zwi­schen Bad Schwal­bach und Hup­pert und lös­te damit einen mehr­stün­di­gen Feu­er­wehr­ein­satz aus. Die alar­mier­ten Feu­er­weh­ren aus Bad Schwal­bach und  Hei­den­rod streu­ten die Ver­un­rei­ni­gung mit Ölbin­de­mit­tel ab. In Abspra­che…