Datenschutzinformation

Information zur Datenverarbeitung – Freiwillige Feuerwehr Kemel 1925 e. V.

Name und Kon­takt­da­ten der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen

Tan­ja Böer, An der Römer­hal­le 12, 65321 Hei­den­rod (Ers­te Vor­sit­zen­de)
E‑Mail: kontakt@feuerwehr-kemel.de | Kon­takt­for­mu­lar

Erhe­bung und Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten sowie Art und Zweck und deren Ver­wen­dung

Zum Zwe­cke der Mit­glie­der- und Bei­trags­ver­wal­tung erhe­ben wir fol­gen­de Daten: Anre­de, Vor­na­me, Nach­na­me, eine gül­ti­ge E‑Mail-Adres­se, Anschrift, Tele­fon­num­mer, Bank­ver­bin­dung, Bei­tritts­da­tum, Abtei­lungs­zu­ge­hö­rig­keit.

Die Infor­ma­tio­nen sind not­wen­dig, um die im Rah­men ihrer Mit­glied­schaft not­wen­di­gen Hand­lun­gen vor­zu­neh­men. Zu die­sen Tätig­kei­ten gehö­ren die Ein­zie­hung ihres Ver­eins­bei­tra­ges, sowie regel­mä­ßi­ge Infor­ma­ti­ons­schrei­ben und die Durch­füh­rung von Ver­eins­ver­samm­lun­gen.

Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genann­ten Zwe­cken und ist für die beid­sei­ti­ge Erfül­lung von Ver­pflich­tun­gen aus der Ver­eins­mit­glied­schaft erfor­der­lich.

Die Infor­ma­tio­nen wer­den für die Dau­er ihrer Mit­glied­schaft gespei­chert. Dar­über hin­aus wer­den Infor­ma­tio­nen nur dann auf­be­wahrt, wenn die­ses aus gesetz­li­chen Grün­den gefor­dert wird (Arti­kel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO) oder die­sen Infor­ma­tio­nen ein his­to­ri­scher Wert bei­gemes­sen wird. (Bsp. Grün­dungs­mit­glie­der, Ehrun­gen).

Wei­ter­ga­be von Daten an Drit­te

Eine Über­mitt­lung Ihrer per­sön­li­chen Daten an Drit­te erfolgt nicht.

Ihre Rech­te

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Aus­kunft über Ihre von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Ins­be­son­de­re kön­nen Sie unter ande­rem Aus­kunft über die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke, die Kate­go­rie der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die geplan­te Spei­cher­dau­er, das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung, Löschung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung oder Wider­spruch sowie das Bestehen eines Beschwer­de­rechts ver­lan­gen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unver­züg­lich die Berich­ti­gung unrich­ti­ger oder Ver­voll­stän­di­gung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit nicht die Ver­ar­bei­tung zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und Infor­ma­ti­on, zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit die Rich­tig­keit der Daten von Ihnen bestrit­ten wird, die Ver­ar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist, Sie aber deren Löschung ableh­nen und wir die Daten nicht mehr benö­ti­gen, Sie jedoch die­se zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­le­se­ba­ren For­mat zu erhal­ten oder die Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Auf­sichts­be­hör­de zu beschwe­ren.

Wider­spruchs­recht

Sofern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grund­la­ge von berech­tig­ten Inter­es­sen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ver­ar­bei­tet wer­den, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­zu­le­gen, soweit dafür Grün­de vor­lie­gen, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben.