Brennender Traktor

Datum: 18.07.2020 
Alarm­zeit: 18:44 Uhr 
Alar­mie­rungs­art: F‑LKW 
Dau­er: 3 Stun­den 30 Minu­ten 
Art: Brand­ein­satz 
Ein­satz­ort: B260/Höhe Kemel/S­hell-Tank­stel­le 
Ein­satz­lei­ter: Sascha Schnei­der 
Fahr­zeu­ge: HEI‑8–19‑1, HEI‑8–19‑2, HEI‑8–40, HEI‑8–43 
Ein­hei­ten: FF Hei­den­rod-Kemel, FF Hei­den­rod-Lau­fen­sel­den, FF SWA, FF Hei­den­rod-Zorn 


Einsatzbericht:

Ein bren­nen­der Trak­tor im Bereich B260/S­hell-Tank­stel­le Kemel mach­te den Ein­satz der Feu­er­weh­ren Kemel, Lau­fen­sel­den und Bad Schwal­bach erfor­der­lich.

Das beim Ein­tref­fen in Voll­brand ste­hen­de Arbeits­ge­rät wur­de durch zwei Trupps unter Atem­schutz zügig gelöscht und eine Aus­brei­tung auf umlie­gen­de Vege­ta­ti­on ver­hin­dert.

Die Feu­er­weh­ren Lau­fen­sel­den und Bad Schwal­bach unter­stütz­ten bei der Lösch­was­ser­ver­sor­gung, die Feu­er­wehr Zorn trans­por­tier­te mit dem Gerä­te­wa­gen Logis­tik kon­ta­mi­nier­tes Ein­satz­ma­te­ri­al zur Rei­ni­gung nach Bad Schwal­bach. Aus­lau­fen­de Betriebs­stof­fe wur­den mit Ölbin­de­mit­tel gebun­den.

Nach ins­ge­samt drei­ein­halb Stun­den war der Ein­satz für unse­re Kräf­te been­det. Ein laut Pres­se­be­richt zufäl­lig vor­bei­kom­men­der Zeu­ge wur­de leicht ver­letzt und zur Behand­lung durch einen Ret­tungs­wa­gen in ein Kran­ken­haus trans­por­tiert.


Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht)

47 Ein­sät­ze im lau­fen­den Kalen­der­jahr
(Brand­ein­sät­ze: 12 — Hil­fe­leis­tung: 26 — Gefahr­gut: 3 — Fehlalarm(e): 6)

256 Ein­sät­ze ins­ge­samt seit 2016