Einsatzart: Hilfeleistung

Mit ein­fa­chen tech­ni­schen Mit­teln konn­te eine Woh­nungs­tür wegen des Ver­dachts eines medi­zi­ni­schen Not­falls in Kemel geöff­net werden.

Eine Ölspur im Bereich Sprin­ge­ner Stra­ße wur­de von uns an den Gefah­ren­stel­len abgestreut.

Ein umge­stürz­ter Baum auf der Wis­per­stra­ße zwi­schen Gerold­stein und der Abfahrt Nie­der­glad­bach wur­de von den ers­ten Ein­hei­ten vor Ort beseitigt. Wir konn­ten noch auf der Anfahrt den Ein­satz abbrechen.

In Hei­den­rod und eini­gen umlie­gen­den Orten fiel der Strom für einen län­ge­ren Zeit­raum aus. Gemäß Ein­satz­kon­zept wur­den die Feu­er­wehr­ge­rä­te­häu­ser als Anlauf­stel­len für Hil­fe­ge­su­che der Bevöl­ke­rung besetzt. Nach ca. 1 1/2 Stun­den konn­te die Strom­ver­sor­gung wie­der kom­plett wie­der­herg­stellt und die Ein­satz­be­reit­schaft somit…

Der Ret­tungs­dienst wur­de in Lau­fen­sel­den beim Pati­en­ten­trans­port gemein­sam mit der Feu­er­wehr Lau­fen­sel­den unterstützt.

Ein Ölfleck in der Orts­la­ge Kemel wur­de durch uns abge­streut und ein Ein­si­ckern in einen Kanal­ein­lauf verhindert.

Eine ver­schlos­se­ne Woh­nungs­tür muss­te durch die Feu­er­wehr geöff­net wer­den, um dem Ret­tungs­dienst Zutritt zu verschaffen. Nach erfolg­ter Tür­öff­nung wur­de die Ein­satz­stel­le dem Ret­tungs­dienst und der nach­alar­mier­ten Poli­zei übergeben. Im Ein­satz waren 1 Trupp zur Erkun­dung auf dem Bal­kon der betref­fen­den…

Die Per­son konn­te aus ihrer Zwangs­la­ge im Orts­teil Dick­schied bereits vor unse­rem Ein­tref­fen befreit werden. Kurz vor Errei­chen der Ein­satz­stel­le konn­te die Anfahrt somit abge­bro­chen werden.

Nach einem Ver­kehrs­un­fall in Kemel wur­de auf Anfor­de­rung der Poli­zei eine klei­ne­re Ölspur abgestreut.

Auf der Lan­des­stra­ße zwi­schen Egen­ro­ther Stock und Zorn kam es zu einem Fron­tal­un­fall zwei­er Pkw. Beim Ein­tref­fen der Feu­er­wehr waren ent­ge­gen der ers­ten Mel­dung bei­de Per­so­nen aus ihren Fahr­zeu­gen befreit. Die Feu­er­wehr sicher­te die Unfall­stel­le, unter­stütz­te den Ret­tungs­dienst bei der medi­zi­ni­schen…