Waldbrand im Bereich der ehemaligen Beeringer Hütte

Datum: 30.04.2017 um 17:08
Alar­mie­rungs­art: F1 B‑Feuer klein Außer­ort
Dau­er: 2 Stun­den 4 Minu­ten
Ein­satz­art: Brand­ein­satz
Ein­satz­ort: Gemein­de­gren­ze Hohen­stein, ehem. Bee­rin­ger Hüt­te
Ein­satz­lei­ter: Ralf Struth
Mann­schafts­stär­ke: 21
Ein­hei­ten und Fahr­zeu­ge:

  • FF Hei­den­rod-Kemel
  • FF SWA
  • Poli­zei
  • HEI‑8–19‑2, HEI‑8–44, HEI‑8–47

Einsatzbericht:

Durch einen Fahr­rad­fah­rer wur­de am spä­ten Nach­mit­tag in der Wald­ge­mar­kung “Ste­cke Hell” zwi­schen Hei­den­rod-Kemel und Burg-Hohen­stein ein Wald­brand gemel­det. Die Ein­satz­stel­le war recht schwer zu fin­den. Der Fahr­rad­fah­rer hat­te uns dan­kens­wer­ter­wei­se zur Brand­stel­le geführt.

Auf einer Flä­che von 200qm ent­stand ein Feu­er, wel­ches von der Feu­er­wehr Kemel mit­tels Schnell­an­griff, ca. 2000 l Was­ser und Feu­er­pat­schen gelöscht wer­den konn­te. Anschlie­ßend wur­de der Bereich gewässert.

Die Poli­zei geht von Brand­stif­tung aus und hat wei­te­re Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men. Der Forst­amts­lei­ter aus Bad Schwal­bach war eben­falls vor Ort.


Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht)

36 Ein­sät­ze im lau­fen­den Kalenderjahr
(Brand­ein­sät­ze: 8 — Hil­fe­leis­tung: 21 — Gefahr­gut: 0 — Fehlalarm(e): 7)

295 Ein­sät­ze ins­ge­samt seit 2016