Unwetter in Heidenrod: Starkregen mit Gewitter lässt Keller volllaufen

Datum: 05.06.2016 um 20:00
Alar­mie­rungs­art: H5W-Unwet­ter­scha­den/­Was­ser
Dau­er: 1 Stun­de 2 Minu­ten
Ein­satz­art: Hil­fe­leis­tung
Ein­satz­ort: Kemel, Bäder­stra­ße
Ein­hei­ten und Fahr­zeu­ge:


Einsatzbericht:

Wäh­rend ges­tern abend erneut ein Unwet­ter mit Stark­re­gen und Gewit­ter über das Rhein-Main-Gebiet und somit auch über Hei­den­rod hin­weg­zog, wur­den wir zur Hil­fe­leis­tung mit dem Stich­wort „Kel­ler unter Was­ser“ in den Brun­nen­weg alar­miert. Hier stell­te sich aber schnell her­aus, dass das ein­ge­drun­ge­ne Was­ser von selbst zurück­ging ohne Ein­satz der Feu­er­wehr besei­tigt wer­den konnte.

Auf der Rück­fahrt ins Gerä­te­haus hiel­ten wir an einem Wohn­haus in der Bäder­stra­ße – hier war eben­falls Was­ser in den Kel­ler ein­ge­drun­gen, aller­dings stand es hier ca. 5 cm hoch. Wir unter­stütz­ten mit unse­rem Indus­trie­sau­ger, aller­dings konn­te sich der Haus­ei­gen­tü­mer selbst mit sei­nen bereits im Kel­ler instal­lier­ten Pum­pen behel­fen, so dass ein wei­te­res Abpum­pen durch die Feu­er­wehr nicht erfor­der­lich wurde.


Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht)

12 Ein­sät­ze im lau­fen­den Kalenderjahr
(Brand­ein­sät­ze: 3 — Hil­fe­leis­tung: 7 — Gefahr­gut: 0 — Fehlalarm(e): 2)

271 Ein­sät­ze ins­ge­samt seit 2016