Ölspur

Datum: 29.10.2017 
Alarm­zeit: 09:18 Uhr 
Alar­mie­rungs­art: H1-Ölspur 
Dau­er: 3 Stun­den 19 Minu­ten 
Art: Hil­fe­leis­tung 
Ein­satz­ort: Kemel — Lau­fen­sel­den / B260 
Fahr­zeu­ge: HEI‑8–19‑2, HEI‑8–43, HEI‑8–44 
Ein­hei­ten: FF Hei­den­rod-Gre­ben­roth, FF Hei­den­rod-Kemel, FF Hei­den­rod-Lau­fen­sel­den, FF Hei­den­rod-Map­pershain, FF Hei­den­rod-Nau­roth, FF Hei­den­rod-Zorn 
Wei­te­re Kräf­te: HEI-10–22, HEI-10–42, HEI-11, HEI-11–47, HEI-19–20, HEI-19–63, HEI‑7–47 


Einsatzbericht:

Nach­dem unser zwei­tes Lösch­fahr­zeug heu­te mor­gen aus dem Ein­satz wegen Sturm­scha­dens vor­zei­tig her­aus­ge­löst wur­de, bemerk­ten die Kame­ra­den auf der Fahrt ins Gerä­te­haus, dass die gesam­te inne­re Bäder­stra­ße in Kemel durch Öl/Diesel ver­un­rei­nigt wor­den war. Nach Hin­zu­zie­hen der Kame­ra­den aus Zorn und Lau­fen­sel­den wur­de das Aus­maß erst ersicht­lich. Die Stre­cke Kemel — Lau­fen­sel­den und wie­der hoch zur B 260 sowie der kom­plet­te Kreu­zungs­be­reich am Egen­ro­ther Stock waren betrof­fen.

Zur ers­ten Gefah­ren­ab­wehr wur­den die Abfahr­ten und Kreu­zun­gen abge­streut und gesi­chert. Auf­grund des gro­ßen Aus­ma­ßes wur­de eine Spe­zi­al­fir­ma für die Stra­ßen­rei­ni­gung hin­zu­ge­ru­fen. Neben Zorn haben uns die Feu­er­weh­ren aus Map­pers­heim, Hup­pert, Lau­fen­sel­den, Gre­ben­roth und Nau­roth unter­stützt.


Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht)

47 Ein­sät­ze im lau­fen­den Kalen­der­jahr
(Brand­ein­sät­ze: 12 — Hil­fe­leis­tung: 26 — Gefahr­gut: 3 — Fehlalarm(e): 6)

256 Ein­sät­ze ins­ge­samt seit 2016