Kabelbrand hinter einer Wandverkleidung

Datum: 19.11.2016 
Alarm­zeit: 15:21 Uhr 
Alar­mie­rungs­art: F6-Brand­ver­dacht Haus Rauch/Feuer 
Dau­er: 1 Stun­de 19 Minu­ten 
Art: Brand­ein­satz 
Ein­satz­ort: Map­pershain, Quel­len­stra­ße 
Ein­satz­lei­ter: FF Lau­fen­sel­den 
Fahr­zeu­ge: HEI‑8–19‑2, HEI‑8–44, HEI‑8–47 


Einsatzbericht:

Ein Brand­ver­dacht in einem Fer­tig­haus in Hei­den­rod-Map­pershain rief am Sams­tag die Feu­er­weh­ren Map­pershain, Kemel/Watzelhain, Lau­fen­sel­den und Bad Schwal­bach auf den Plan.

Wie sich her­aus­stell­te, war es hin­ter einer Wand­ver­klei­dung offen­bar durch einen tech­ni­schen Defekt zu einem Kabel­brand gekom­men. Glück­li­cher­wei­se wur­de der Zwi­schen­fall schnell genug bemerkt, bevor aus den schmel­zen­den Kabel­iso­lie­run­gen ein grö­ße­rer Brand ent­ste­hen konn­te. Die Feu­er­wehr öff­ne­te die Wand­ver­klei­dung, um auch mit Hil­fe der Wär­me­bild­ka­me­ra nach wei­te­ren Brand­nes­tern zu suchen. Die vom Schwel­brand betrof­fe­nen Ver­klei­dungs­tei­le und Iso­lie­run­gen wur­den nach drau­ßen ver­bracht und mit der Kübel­sprit­ze abgelöscht.


Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht)

48 Ein­sät­ze im lau­fen­den Kalenderjahr
(Brand­ein­sät­ze: 13 — Hil­fe­leis­tung: 26 — Gefahr­gut: 3 — Fehlalarm(e): 6)

257 Ein­sät­ze ins­ge­samt seit 2016