Dachstuhlbrand entpuppt sich als angebranntes Kochgut

Datum: 10.08.2016 
Alarm­zeit: 16:51 Uhr 
Alar­mie­rungs­art: F7-Dach­stuhl­brand 
Dau­er: 38 Minu­ten 
Art: Brand­ein­satz 
Ein­satz­ort: Lau­fen­sel­den, Rudolf-Dietz-Stra­ße 
Ein­satz­lei­ter: FF Lau­fen­sel­den 
Fahr­zeu­ge: HEI‑8–19‑2, HEI‑8–44, HEI‑8–47 


Einsatzbericht:

Feu­er unter dem Dach, nie­mand im Gebäu­de!“: So lau­te­te der Not­ruf, der heu­te Nach­mit­tag gegen 16:47 Uhr in Lau­fen­sel­den abge­setzt wur­de und die Feu­er­wehr Hei­den­rod sowie die Dreh­lei­ter aus Bad Schwal­bach in Bewe­gung setzte.

Die ört­li­che Wehr stell­te als Grund für die hohe Rauch­ent­wick­lung einen Topf mit ein­ge­brann­tem Koch­gut auf einem Elek­tro­herd fest. Wir konn­ten somit unse­re Ein­satz­fahrt abbre­chen und wie­der ins Gerä­te­haus einrücken.


Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht)

48 Ein­sät­ze im lau­fen­den Kalenderjahr
(Brand­ein­sät­ze: 13 — Hil­fe­leis­tung: 26 — Gefahr­gut: 3 — Fehlalarm(e): 6)

257 Ein­sät­ze ins­ge­samt seit 2016