Chlorgasaustritt am Bad Schwalbacher Freibad

Datum: 04.08.2016 
Alarm­zeit: 11:10 Uhr 
Alar­mie­rungs­art: H31-Gefahr­gut­un­fall 
Dau­er: 45 Minu­ten 
Art: Hil­fe­leis­tung 
Ein­satz­ort: Bad Schwal­bach, Frei­bad, Heim­ba­cher Stra­ße 
Fahr­zeu­ge: HEI‑8–19‑2, HEI‑8–44 
Ein­hei­ten: FF Hei­den­rod-Kemel, FF SWA, G‑ABC-Zug SWA 


Einsatzbericht:

Unse­re Feu­er­wehr arbei­tet auch im Gefah­ren­ab­wehr­zug des Rhein­gau-Tau­nus-Krei­ses mit, wofür eine spe­zi­el­le Aus­bil­dung nötig ist. Heu­te vor­mit­tag gegen 11:11 Uhr wur­den wir mit meh­re­ren Feu­er­weh­ren aus dem Kreis zu einem Gefahr­gut­un­fall in Ver­bin­dung mit Chlor­gas ins Frei­bad Bad Schwal­bach alar­miert.

Nach­dem durch die Sprink­ler­an­la­ge das Chlor­gas nie­der­ge­schla­gen wor­den war, dreh­te ein Trupp der Feu­er­wehr Bad Schwal­bach in Che­mi­ka­li­en­schutz­an­zü­gen unter Atem­schutz die Fla­schen wie­der zu. Meh­re­re Mes­sun­gen erga­ben letzt­lich kein Vor­han­den­sein des gefähr­li­chen Chlor­ga­ses, so dass wir aus dem Bereit­stel­lungs­raum her­aus die Heim­rei­se antre­ten konn­ten.


Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht)

47 Ein­sät­ze im lau­fen­den Kalen­der­jahr
(Brand­ein­sät­ze: 12 — Hil­fe­leis­tung: 26 — Gefahr­gut: 3 — Fehlalarm(e): 6)

256 Ein­sät­ze ins­ge­samt seit 2016