Einsatzart: Brandeinsatz

Die auto­ma­ti­sche Brand­mel­de­a­n­al­ge im Tagungs­zen­trum Bhak­ti Mar­ga in Sprin­gen hat­te aus­ge­löst. Die Feu­er­wehr muss­te nicht tätig werden.

Zur Unter­stüt­zung der Feu­er­wehr­ein­hei­ten aus Bad Schwal­bach führ­te uns der zwei­te Ein­satz an die­sem Tag.  In der Kern­stadt kam es in einer Woh­nung zu einer Ver­puf­fung an einem medi­zi­ni­schen Sau­er­stoff­ge­rät. Nach der Kon­trol­le der Ein­satz­stel­le waren kei­ne wei­te­ren Maß­nah­men der Feu­er­wehr…

Ein­satz­be­richt

Ein Klein­bus begann auf der Lan­des­stra­ße zwi­schen Hup­pert und Kemel zu bren­nen.Das Feu­er war bereits vor unse­rem Ein­tref­fen mit einem Feu­er­lö­scher gelöscht wor­den.Die Ein­satz­stel­le wur­de mit der Wär­me­bild­ka­me­ra kontrolliert.

Ein unbe­la­de­ner Holz­trans­por­ter brann­te in Kemel im Bereich der Wind­kraft­an­la­gen. Das Feu­er konn­te durch Vor­nah­me von zwei Strahl­roh­ren gelöscht werden.  Unter­stüt­zung erhiel­ten wir von den Feu­er­weh­ren Lau­fen­sel­den , Hup­pert, Bad Schwal­bach und der Feu­er­wehr Zorn. Ein Ret­tungs­wa­gen des ASB stand…

Zur Unter­stüt­zung der Feu­er­weh­ren aus Bad Schwal­bach wur­den wir, zusam­men mit zahl­rei­chen Feu­er­weh­ren aus dem Land­kreis, nach Lan­gen­sei­fen alar­miert.Hier brann­ten meh­re­re Heu­bal­len und ein angren­zen­des Feld.Wir unter­stütz­ten bei den Nach­lösch­ar­bei­ten und brach­ten Lösch­was­ser zur Einsatzstelle.

Ein gro­ßer Flä­chen­brand zwi­schen Lau­fen­sel­den und Bernd­roth beschäf­tig­te alle Hei­den­ro­der Feu­er­weh­ren und zusätz­lich was­ser­füh­ren­de Fahr­zeu­ge der Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­ren Bad Schwal­bach und Feu­er­wehr Aar­ber­gen-Ket­ten­bach sowie die Droh­nen­ein­heit der Feu­er­wehr Taunusstein. Ins­ge­samt brann­ten rund 32.000 qm abge­ern­te­tes Feld. Zunächst wur­de eine Brand­aus­brei­tung ver­hin­dert,…

Zwei grö­ße­re Brand­stel­len zur glei­chen Zeit im Wald zwi­schen Lau­fen­sel­den und Egen­ro­ther Stock mach­te den Ein­satz aller Hei­den­ro­der Orts­weh­ren, Feu­er­weh­ren aus Bad Schwal­bach und Aar­ber­gen sowie von Land­wir­ten mit Tele­s­kop­la­der und einem Was­ser­fass erforderlich. Die ers­te Brand­stel­le im Wald konn­te…

Auf der Bun­des­stra­ße 260 brann­te ein LKW. Eine Aus­brei­tung des Feu­ers auf wei­te­re Berei­che des Last­wa­gens und auf die tro­cke­ne Vege­ta­ti­on konn­te durch die Ein­satz­kräf­te trotz der hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren verhindert.

Auf einem Aus­sied­ler­hof in Lau­fen­sel­den kam es durch einen Defekt an einem Dach­stän­der zu einem Kurz­schluss und Fol­ge­brand im Bereich des Dachstuhls. Durch eine ein­ge­lei­te­te Brand­be­kämp­fung von innen und über die Dreh­lei­ter der Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­ren Bad Schwal­bach von außen konn­te…