Jahresbericht 2019

Jahresbericht 2019

Die dies­jäh­ri­ge Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Feu­er­wehr Kemel hat am 01.02.2020 statt­ge­fun­den.  

Jahresbericht 2019

(Für Groß­an­sicht bit­te kli­cken)

Grup­pen­fo­to mit Bür­ger­meis­ter Vol­ker Die­fen­bach, Jörg Weber und Sascha Schnei­der (stellv. GBI, ganz rechts) mit den beför­der­ten Feu­er­wehr­ak­ti­ven v. l. n. r.: Stef­fen Gät­je, Mar­vin Ditt (hin­ten), Tom Götz­mann, Mat­thi­as Braun, Uwe Ben­der und Tobi­as Koch­mann.

Jahresbericht 2019

(Für Groß­an­sicht bit­te kli­cken)

Grup­pen­fo­to mit Tan­ja Böer (1. Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins, ganz rechts) und dies­jäh­rig geehr­ten akti­ven und pas­si­ven Mit­glie­dern: Hai­di Buff, Kers­tin Schnei­der und Domi­nik Tur­ski.

Einsatzabteilung

Einsätze

Im Jahr 2019 wur­den bei den 54 — teils anstren­gen­den — Ein­sät­zen (2018: 42) 1250 Ein­satz­stun­den geleis­tet (im Vor­jahr nur 500).

Kemel war bei ca. 153 Alar­mie­run­gen ins­ge­samt mit 54 Alar­mie­run­gen zu gut einem Drit­tel an allen Alar­mie­run­gen im Gemein­de­ge­biet betei­ligt.

Die Ein­sät­ze glie­dern sich wie folgt:

  • 22 Brand­ein­sät­ze

3 Pkw-Brän­de, 2 x ange­brann­tes Koch­gut Tau­nus­ka­ser­ne, 4 Flä­chen-/Feld­brän­de, Scheu­nen­brand in Ran­sel, Voll­brand Pony­hof Aul­hau­sen sowie Brän­de in Map­pers­hain, Algen­roth und Egen­roth

  • 16 Hil­fe­leis­tungs­ein­sät­ze

Schwe­rer Ver­kehrs­un­fall mit ein­ge­klemm­ter Per­son im März, 6 Unwet­ter­ein­sät­ze am 06.03.2019 in Bad Schwal­bach, eine Per­so­nen­ret­tung am 09.06., eine Ölspur zwi­schen Lau­fen­sel­den und Kemel

  • 16 Fehl­alar­me

Unter ande­rem: Ein­satz­fahrt an Syl­ves­ter, drei aus­ge­lös­te Heim­rauch­mel­der, diver­se selbst gelösch­te oder nicht gefun­de­ne Feu­er, meh­re­re Brand­mel­de­r­ein­läu­fe sowie Alar­mie­run­gen, bei den wir bereits auf der Anfahrt abbe­stellt wur­den (Bad Schwalbach/Rüdesheim/Geisenheim)

Übungsdienste / Aus- und Fortbildung

Theo­re­ti­sche und prak­ti­sche Aus­bil­dungs­diens­te, 29 Arbeits­diens­te, 22 Brand- und 16 Hil­fe­leis­tungs­ein­sät­ze sowie 16 Fehl­alar­me, Ein­satz­übun­gen und Ver­samm­lun­gen sum­mier­ten sich auf ins­ge­samt 4357 Stun­den ehren­amt­li­che Arbeit. 2019 ent­fie­len ins­ge­samt 650 Stun­den auf den Besuch von Lehr­gän­gen, dar­un­ter die Heiß­aus­bil­dung im Brand­con­tai­ner Mieh­len.

Weitere Aktivitäten

  • Bau des neu­en Gerä­te­hau­ses in Wat­zel­hain
  • Ein­wei­hungs­wei­her des Gerä­te­hau­ses Wat­zel­hain und Fahr­zeug­seg­nun­gen des Staf­fel­lösch­fahr­zeu­ges und des MTF 8/19–2 am 10.08.2019
  • Ein­bau einer moder­nen Druck­luft­er­hal­tung für die Brems­an­la­gen der Fahr­zeu­ge
  • Ein­rich­tung Inter­net-Anschluss für Alarm­mo­ni­tor und Schu­lun­gen im Gerä­te­haus
  • Ein­rich­tung Alarm­mo­ni­tor (Sys­tem zur Alarm­vi­sua­li­sie­rung und Anzei­ge aller rele­van­ten Ein­satz­de­tails) in der Gerä­te­hal­le
  • Umbau des Mehr­zweck-Anhän­gers; der Anhän­ger wird zusam­men mit dem MTF 8/19–2 in Wat­zel­hain sta­tio­niert
  • Der Feu­er­wehr­aus­schuss traf sich zu drei Sit­zun­gen
Jahresbericht 2019

Anschaffungen

Fol­gen­de Anschaf­fun­gen wur­den durch die Gemein­de bewil­ligt:

  • Tele­skop-Ein­reiß­ha­ken
  • Warn­wes­ten
  • Ersatz­sä­ge­blät­ter Säbel­sä­ge Metall und Holz
  • Gehör­stöp­sel und Schutz­bril­len
  • zwei Schlauch­pa­ke­te
  • falt­ba­re Mehr­zweck­auf­fang­wan­ne 
  • Hal­ter Atem­schutz­über­wa­chungs­ta­fel
  • Umla­ge­rungs­tü­cher für Pati­en­ten

Mitgliederstand

Zum 31.12.2019 zähl­te die Ein­satz­ab­tei­lung 39 Akti­ve, davon 29 männ­lich und 10 weib­lich. Im Ergeb­nis sind dies vier Akti­ve weni­ger als im Vor­jahr. Um alle Keme­ler Fahr­zeu­ge voll­stän­dig beset­zen und damit die vol­le Ein­satz­be­reit­schaft zu gewähr­leis­ten, wür­den eigent­lich 40 Akti­ve benö­tigt.

Von den mehr als 20 Atem­schutz­ge­rä­te­trä­gern (AGT) sind der­zeit 18 Ein­satz­kräf­te taug­lich. Da sich dar­un­ter allein 5 Grup­pen- oder Zug­füh­rer befin­den, ist aus Sicht der Wehr­füh­rung zum einen die Erhö­hung des Anteils von AGT ins­be­son­de­re aus den Rei­hen der Mann­schafts­dienst­gra­de sowie Trupp­füh­rer wün­schens­wert; zum ande­ren wird erneut die Wich­tig­keit eines stän­di­gen Taug­lich­keits-Sta­tus aller Ein­satz­kräf­te betont.

Beförderungen

Fol­gen­de Feu­er­wehr­mit­glie­der wur­den beför­dert:

  • Zur Feu­er­wehr­frau: Lea Götz­mann
  • Zum Feu­er­wehr­mann: Patrick Feu­er­stein
  • Zum Ober­feu­er­wehr­mann: Mat­thi­as Braun; Stef­fen Gät­je
  • Zum Haupt­feu­er­wehr­mann: Tom Götz­mann, Mar­vin Ditt
  • Zum Lösch­meis­ter: Uwe Ben­der
  • Zum Ober­brand­meis­ter: Tobi­as Koch­mann

Kinder- und Jugendfeuerwehr

Anfang des Jah­res zähl­te die Kin­der­feu­er­wehr 16 Jun­gen und Mäd­chen, davon sind 3 Kin­der im Lau­fe des Jah­res in die Jugend­feu­er­wehr gewech­selt und 6 aus pri­va­ten Grün­den aus­ge­tre­ten. Die Abgän­ge konn­ten durch 9 Neu­zu­gän­ge wie­der aus­ge­gli­chen wer­den, so dass die Dra­chen­kids mit Stand 31.12.2019 nun wie­der aus 16 Mit­glie­dern bestehen.

Ins­ge­samt wur­den im ver­gan­ge­nen Jahr bei 10 Tref­fen 205 Stun­den gemein­sam ver­bracht. Beson­de­re Pro­gramm­punk­te waren der Besuch der Feu­er­wehr Wies­ba­den, der Kin­der­feu­er­wehr­tag in Görs­roth und die Weih­nachts­fei­er.

Im Lau­fe des Jah­res hat­te die zunächst aus 12 Kin­dern bestehen­de Jugend­ab­tei­lung einen Abgang zu ver­zeich­nen; die­ser wur­de jedoch durch die 5 Nach­rü­cker (3 Kin­der­feu­er­wehr, 2 extern) mehr als aus­ge­gli­chen (Stand 31.12.2019: 16 Mit­glie­der, davon 3 weib­lich und 13 männ­lich).

High­light der Akti­vi­tä­ten war das Zelt­la­ger an der Wes­ter­wäl­der Seen­plat­te mit 72 Teil­neh­mern. Beim GBI-Pokal errang Kemel den 6. und 7. Platz und konn­te sich damit im Ver­gleich zum Vor­jahr immer­hin leicht ver­bes­sern. Nach­dem der 24-Stun­den-Feu­er­wehr­tag im letz­ten Jahr pau­siert hat­te, wur­den die Jugend­li­chen dies­mal wie­der ordent­lich gefor­dert. Auch die Tan­nen­baum­sam­mel­ak­ti­on Anfang des Jah­res berei­te­te den Jugend­li­chen wie­der viel Spaß.

Förderverein

Veranstaltungen 2019

Nicht nur „Feu­er­wehr­ar­beit“ stand 2019 auf dem Dienst­plan. Auch das Aus­rich­ten der Schnee­bar, der Akti­ven­aus­flug nach Lei­ders­bach, die Orga­ni­sa­ti­on- und Aus­rich­tung eines Grill­fes­tes für die Akti­ven und deren Fami­li­en, das Mit­wir­ken beim REWE Okto­ber­fest sowie beim Weih­nachts­markt am Haus Wie­ser oder das Beglei­ten der Klei­nen beim jähr­li­chen Sankt-Mar­tins-Umzug ist ein Bestand­teil des Feu­er­wehr- und Dorf­le­bens in Kemel.

Anschaffungen

  • Hand­schu­he für Kin­der- und Jugend­feu­er­wehr
  • Zwei­te Wär­me­bild­ka­me­ra
  • Ersatz­be­schaf­fung Hoch­druck­rei­ni­ger
  • White­boards

Dane­ben wur­den finan­zi­el­le Zuschüs­se für den Akti­ven-Aus­flug und für das Zelt­la­ger der Jugend­feu­er­wehr und den Kin­der­feu­er­wehr­tag gewährt. Für den Aus­flug der Kin­der- und Jugend­feu­er­wehr in den „MovieWorld“-Park nach Bot­trop 2020 geneh­mig­te der Vor­stand die voll­stän­di­ge Kos­ten­über­nah­me.

Beim hes­si­schen Innen­mi­nis­te­ri­um bean­trag­te För­der­mit­tel i. H. v. 500 € für Maß­nah­men der Öffent­lich­keits­ar­beit wur­den bewil­ligt, so dass von die­sem Geld ein gro­ßes Email­le-Schild für Ver­an­stal­tun­gen des För­der­ver­eins bzw. der Feu­er­wehr Kemel ange­schafft wer­den kann.

Weitere Aktivitäten des Vorstands

  • Finan­zie­rung Inter­net-Anschluss für Alarm­mo­ni­tor und Schu­lun­gen im Gerä­te­haus
  • Relaunch Inter­net­auf­tritt am 22.12.2019
  • Gra­tis-Glüh­wein-Akti­on auf dem Weih­nachts­markt für Pas­si­ve und Mit­glie­der der Alters- und Ehren­ab­tei­lung wur­de gut ange­nom­men

Mitglieder

Zum 31.12.2019 waren ins­ge­samt 231 Mit­glie­der regis­triert, davon sind:

  • Pas­si­ve: 143 (Vor­jahr: 138)
  • Akti­ve: 39 (Vor­jahr: 34)
  • Alters- und Ehren: 17 (Vor­jahr: 18)
  • Jugend- und Kin­der: 32 (Vor­jahr: 26)

Ehrungen

Fol­gen­de Mit­glie­der wer­den im Kalen­der­jahr 2020 für ihre lang­jäh­ri­ge Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit geehrt:

  • Bernd Arb­ter: 40 Jah­re
  • Eber­hard Har­ten­bach: 40 Jah­re
  • Hans Jür­gen Tie­mann: 40 Jah­re
  • Hai­di Buff: 15 Jah­re
  • Domi­nik Tur­ski: 15 Jah­re
  • Kers­tin Schnei­der: 15 Jah­re
  • Jür­gen Wolf: 15 Jah­re