Einsatzart: Fehlalarm

Im Bereich der Wind­ener­gie­an­la­gen Kemel wur­de eine Rauch­ent­wick­lung gemel­det. Der Bereich wur­de von uns ergeb­nis­los abge­sucht. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Lau­fen­sel­den stand zur Unter­stüt­zung bereit. Wir waren mit vier Fahr­zeu­gen und 12 Kräf­ten im Ein­satz. Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht) 47 Ein­sät­ze im lau­fen­den…

Zu einem gemel­de­ten Dach­stuhl­brand in Bad Schwal­bach alar­mier­te die Zen­tra­le Leit­stel­le zahl­rei­che Ein­satz­kräf­te. Die ers­ten Ein­satz­kräf­te vor Ort stell­ten eine Staub­auf­wir­be­lung bei Bau­ar­bei­ten als Ursa­che fest. Wir waren mit drei Fahr­zeu­gen und 16 Kräf­ten im Ein­satz. Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht) 47 Ein­sät­ze…

Die Brand­mel­de­an­la­ge des „Kin­der­hau­ses Nest­häk­chen“ in Lau­fen­sel­den hat­te aus­ge­löst. Es han­del­te sich um einen Fehl­alarm. Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht) 47 Ein­sät­ze im lau­fen­den Kalen­der­jahr (Brand­ein­sät­ze: 12 — Hil­fe­leis­tung: 26 — Gefahr­gut: 3 — Fehlalarm(e): 6) 256 Ein­sät­ze ins­ge­samt seit 2016

Ein Baum wur­de uns auf der Wis­per­stra­ße zwi­schen Gerold­stein und der Abfahrt Nie­der­g­lad­bach gemel­det, konn­te aber nicht gefun­den wer­den. Wi waren mit neun Kräf­ten und zwei Fahr­zeu­gen zur Kon­trol­le des Stre­cken­ab­schnit­tes aus­ge­rückt. Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht) 47 Ein­sät­ze im lau­fen­den Kalen­der­jahr (Brand­ein­sät­ze:…

Zu einem Brand­ver­dacht in einem Gebäu­de wur­den wir zusam­men mit wei­te­ren Hei­den­ro­der Feu­er­weh­ren nach Dick­schied alar­miert. Vor Ort konn­ten die Kräf­te aus Dick­schied eine bren­nen­de Müll­ton­ne löschen, so dass wir die Anfahrt abbre­chen konn­ten. Im Ein­satz waren 16 Kräf­te aus…

Zu einem gemel­de­ten Küchen­brand in Egen­roth wur­den wir zusam­men mit den Feu­er­weh­ren aus Gre­ben­roth, Lau­fen­sel­den, Zorn und Bad Schwal­bach alar­miert. Durch den zuerst ein­ge­trof­fe­nen Ret­tungs­dienst konn­te ange­brann­tes Koch­gut in einem Topf ins Freie ver­bracht wer­den. Somit war kein Ein­grei­fen der…

Ein Autofahrer alarmierte die Leitstelle, weil er im Bereich der Windenergieanlagen (WEA) in Kemel eine starke Rauchentwicklung wahrnahm.

Ange­brann­tes Koch­gut war heu­te der Aus­lö­se­grund der Brand­mel­de­an­la­ge in der Flücht­lings­un­ter­kunft in Kemel. Die eben­falls alar­mier­te Dreh­lei­ter aus Bad Schwal­bach konn­te nach der Erkun­dung durch die ört­li­chen Kräf­te die Ein­satz­fahrt abbre­chen. Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht) 47 Ein­sät­ze im lau­fen­den Kalen­der­jahr (Brand­ein­sät­ze: 12…

Ein Rauch­mel­der lös­te im Erd­ge­schoss eines Wohn­hau­ses in Lau­fen­sel­den ohne ersicht­li­chen Grund aus. Von außen war kein Feu­er oder Rauch erkenn­bar. Durch eine Bekann­te der Haus­be­woh­ner konn­te der Haus­tür­schlüs­sel orga­ni­siert und die Woh­nung kon­trol­liert wer­den. Ein­satz­be­rich­te (Über­sicht) 47 Ein­sät­ze im…

Zur Unter­stüt­zung der Feu­er­weh­ren der Stadt Bad Schwal­bach wur­den wir mit dem Stich­wort F2-Brand­ver­dacht im Gebäu­de nach Bad Schwal­bach alar­miert. An der Ein­satz­stel­le unter­stütz­ten wir bei der Erkun­dung mit der Wär­me­bild­ka­me­ra. Es wur­de weder Rauch noch Feu­er fest­ge­stellt, so dass…