Bundesweiter Warntag 2020

Der bun­des­wei­te Warn­tag fin­det erst­mals am 10. Sep­tem­ber 2020 statt und wird ab dann jähr­lich an jedem zwei­ten Don­ners­tag im Sep­tem­ber durchgeführt.

Am gemein­sa­men Akti­ons­tag von Bund und Län­dern wer­den in ganz Deutsch­land sämt­li­che Warn­mit­tel erprobt. Pünkt­lich um 11:00 Uhr wer­den zeit­gleich in Land­krei­sen und Kom­mu­nen in allen Län­dern mit einem Pro­be­alarm die Warn­mit­tel wie bei­spiels­wei­se Sire­nen ausgelöst.

Um 11:00 Uhr wird eine Pro­be­war­nung an alle Warn­mul­ti­pli­ka­to­ren (z. B. Rund­funk­sen­der, App-Ser­ver) geschickt, die am Modu­la­ren Warn­sys­tem (MoWaS) des Bun­des ange­schlos­se­nen sind. Die Warn­mul­ti­pli­ka­to­ren ver­sen­den die Pro­be­war­nung in ihren Sys­te­men bzw. Pro­gram­men an End­ge­rä­te wie Radi­os und Warn-Apps (z. B. die Warn-App NINA (Not­fall-Infor­ma­ti­ons- und Nach­rich­ten-App des Bun­des)), auf denen Sie die War­nung lesen, hören oder wahr­neh­men.
Par­al­lel wer­den auf Ebe­ne der Län­der, in den Land­krei­sen und in den Kom­mu­nen ver­füg­ba­re kom­mu­na­le Warn­mit­tel aus­ge­löst (z. B. Sire­nen und Lautsprecherwagen).

Der bun­des­wei­te Warn­tag und die Pro­be­war­nung haben zum Ziel,

  • Sie für das The­ma War­nung der Bevöl­ke­rung zu sensibilisieren,
  • Funk­ti­on und Ablauf der War­nung bes­ser ver­ständ­lich zu machen und
  • auf die ver­füg­ba­ren Warn­mit­tel (z. B. Sire­nen, Warn-Apps, digi­ta­le Wer­be­flä­chen) auf­merk­sam zu machen.

Der bun­des­wei­te Warn­tag will dazu bei­tra­gen, Ihr Wis­sen um die War­nung in Not­la­gen zu erhö­hen und damit Ihre Selbst­schutz­fä­hig­keit zu unter­stüt­zen. Auch die nun bun­des­weit ein­heit­li­chen Sire­nen­si­gna­le sol­len bekann­ter werden.

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zum bun­des­wei­ten Warntag

Quel­le: https://war­nung-der-bevoelkerung.de/