Alarmübung der Feuerwehren Kemel und Ramschied

Alarmübung der Feuerwehren Kemel und Ramschied

Zusam­men mit den Kame­ra­den aus Bad Schwal­bach haben wir heu­te Nach­mit­tag eine Wald­brand­übung an der Gren­ze Kemel/ Ram­schied durch­ge­führt. Ange­nom­men wur­de ein ca. 500 qm gro­ßer Wald­brand mit Aus­brei­tung Rich­tung alte Kaser­ne. Alle Lösch­fahr­zeu­ge wur­den im Pen­del­ver­kehr ein­ge­setzt, um Was­ser an die Ein­satz­stel­le (ca. 600 m von der B260) zu brin­gen. Nach­dem die Fahr­zeu­ge auf dem auf­ge­weich­ten Wald­bo­den nicht mehr fah­ren konn­ten, muss­te über die gesam­te Stre­cke eine Schlauch­lei­tung ver­legt wer­den.

Des wei­te­ren muss­ten Per­so­nen gesucht wer­den, die sich im Wald ver­letz­ten hat­ten. Mit­tels Schleif­korb­tra­ge wur­den die Per­so­nen geret­tet.

Die Zusam­men­ar­beit der ein­zel­nen Weh­ren hat gut geklappt. Eini­ge Punk­te sind noch ver­bes­se­rungs­wür­dig.… da arbei­ten wir aber dran.